GOOD PRACTICE

Transfer und Ergebnissicherung 

Logo JOBSTARTER plus Programm

Eine wichtige Aufgabe im Rahmen unserer Arbeit als JOBSTARTER-Regionalbüro Ost, ist die Sicherung und der Transfer von erfolgreichen Projektergebnissen.

Dabei verfolgen wir ein transferorientiertes Projektmanagement. Ziel ist es den Fokus auf die Stärkung der Wirtschaftskraft, insbesondere von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), zu richten. Unser Transferkonzept trägt dazu bei, die im Rahmen der Projektarbeit gewonnenen Erkenntnisse und Ergebnisse im Übergang zwischen Schule-Ausbildung zu sichern und KMU bei der Nachwuchsgewinnung und Fachkräftesicherung zu unterstützen. 

 

Dienstleistungen für KMU

Im Verlauf der letzten Jahre haben wir transferierbare und nützliche Beispiele vorangegangener JOBSTARTER-Projekte zusammengetragen. Die folgende Linksammlung zeigt gute und praxiserprobte Ansätze, wie kleine und mittlere Unternehmen bei der Nachwuchsgewinnung und Fachkräftesicherung unterstützt und begleitet werden können.

 


 

Unterstützungsangebote für KMU transparent und leicht abrufbar gestalten

 

 

 

 

 

 


 

Aufbau von Hilfestrukturen zur Anfrage bzw. Beantragung von Unterstützungsleistungen

Übersicht von Akteuren und Leistungen bei etabliertem Akteur

 

 

 

 

Zentrale Anlaufstelle für Betriebe, die von den regionalen Akteuren getragen wird

 

Aufbau aufsuchender Strukturen (Kümmereransatz)

 


  

Betriebe für Ausbildung gewinnen

 

 


 

Auszubildende finden

Zusammenarbeit mit Bildungsgängen im Übergangsbereich

 

 

 

 

Zielgerichtetes Ausbildungs- und Berufemarketing an Schulen

 

 

Nutzung vorhandener Instrumente (Praktika, Einstiegsqualifizierung, AsA)

 

 

 

 

Nutzung von Teilzeitausbildung

      • Bildungsgesellschaft Pritzwalk mbH:
        - Begleitung bei Teilzeit

 


 

Gestaltung von Ausbildungs-, Branchen- und Berufemarketing

 

 

 

 

 


 

Stärkung der Ausbildungsqualität in Unternehmen